No. That's too personal. Der Blog.

Sep 3

Mein Bezug zu Dänemark hielt sich bisher in Grenzen. Wäre ich zynisch, dann hätte Dänemark den Ruf als “Durchfahrtsland” für immer behalten. Doch: “Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht” - was er dann kennt vielleicht doch. Für Classic Rock dürfte ich den Zipfel oberhalb Norddeutschlands besuchen. Erster Eindruck. Nordisches Fachwerk sieht immer schön aus. Zweiter Eindruck: Tønder ist ein netter Ort und die Dänen sind reserviert, aber höflich. Und zweifelsohne sehr gut gekleidet. Enough said.

Sep 3
Tønder Festival - Tak! Tak! Tak!
Aug 28

Ex-Oasis Member und passioniertes Großmaul Liam: Jetzt hat er, vermutlich  angetrunken, die magischen Worte OASIS gepostet - und alles schreit nach Reunion. Immer noch ein soziokulturelles Phänomen dieses Gesamtkunstwerk aus Prollo, Sensibelchen & Rockstar.

Apr 25
Twitterperlen Vol (1) - Oasis back together?

image

Inhaltsangabe: 

Social Media Recruiting hat dem Sektor der Personalbeschaffung neue Perspektiven eröffnet. Doch wie ist der Einfluss von Social Media Recruiting innerhalb der Branche zu bewerten? Dieses Fachbuch gibt Aufschluss über den vollzogenen Perspektivenwechsel. Dabei liegt der Fokus auf einer Betrachtung der Generation Y und wie deren Sichtweise die Kommunikationsmechanismen zwischen Bewerber und Unternehmen verändern. Die Zeit in der Bewerber lediglich als Bittsteller für die Unternehmen fungieren sind vorbei. Unternehmen sind bei der Personalbeschaffung auf einen intensiven Social Media Dialog angewiesen, in dem neben einer schnellen Feedbackorientierung auch eine gesellschaftliche Positionierung deutlich wird. Mit anderen Worten: Eine Profilierung über den Markenkern ist in der heutigen webbasierten Kommunikationsgesellschaft nicht mehr ausreichend. Dieses Fachbuch analysiert zunächst die klassischen Methoden des Personalrecruitings, um dann Bezug auf die Erwartungen und Präferenzen der sogenannten Generation Y zu nehmen. Über welche Social Media Kanäle ist Recruiting in der heutigen Zeit möglich? Welche Portale gibt es? Welche Zukunftsperspektiven gibt es für den Sektor des Social Media Recruitings? Begleitend werden Themen wie Datenschutz im Zeitalter des Web 2.0 reflektiert. Auch die Internetpositionierung bei der Personalbeschaffung vor dem Hintergrund notweniger SEO-Tools und Prozessoptimierung ist Gegenstand dieses Buches. Anhand einer explorativen Imagestudie werden verschiedene Behandlungspunkte aus Sicht einer studentischen Zielgruppe erörtert. Wie werden die Methoden des Social Media Recruitiung allgemein gekannt, welche Erfahrungen gibt es? Dabei fällt der Blick auf die Bewertung der Generationseigenschaften. Dieses Fachbuch soll eine zeitgerechte Analyse des Themas Social Media Recruiting leisten und einen Mehrwert durch die Bereitstellung von Handlungsoptionen, sowohl für Unternehmen als auch für Rezipienten, liefern.

Das Buch ist zu bestellen bei: Amazon, dem Grin  & Diplomica.Verlag.

Apr 11
In eigener Sache…

bitte supporten!!!

Hier laufen hochkarätige, gerne auch abseitige, aber immer wieder tolle Filme. Kritikerlieblinge, die aber nicht auf ein großes Publikum ausgerichtet sind. Im Moment u.a. Land in Sicht (siehe vorige Posts). Der läuft nur hier. 

File:Filmhaus Köln (9128-30).jpg

Apr 10
Filmhaus am Hansaring - Kreativ & Abseitig
Apr 10

Aktion zur Erhaltung des Gebäude 9. Hier gibt der Popjournalist Eric Pfeil sein Statement ab. 

Introducing, Ja, Panik, laue Sommernächte. Unzählige großartige Momente verbinden sich mit dem wohl charmantesten und eigenständigsten Kultur - und Veranstaltungsort in Köln, dem Gebäude 9.  Jetzt soll es weichen. Um das nicht zuzulassen, könnt ihr einige der im Internet kursierenden Petitionen unterschreiben (Geht einfach mal auf dei FB-Seite des Gebäude 9). Gut sind auch die Videobotschaften (siehe oben). gebaeude-9

Apr 9
Rettet doch mal bitte die Subkultur…

Ja, es ist eine traurige Sache. Der Informationsoverkill sorgt für eine negative Demokratisierung der Informationskultur, Soll heißen: War man früher solide aufgestellt, wenn man sich dezidiert mit dem Leitartikel der Süddeutschen Zeitung auseinander gesetzt hat,  so gewinnt in Zeiten der ADHS-Kultur  der Schnellste. Die Wahrhaftigkeit der Information? Sekundär. Die Qualität der Schreibe? Pah. Diese Gegebenheit führt zu einer Radikalisierung der Information, Tickt die Uhr der News immer schneller, dann braucht es “Eye Catcher”.

image

Das war doch sehr entspannt, Herr Klopp.

Ganz ehrlich: Die Spreu vom Weizen zu trennen lag immer schon beim Leser. “Yellow Press” Niveau gab es immer. Doch was meines Erachtens zugenommen hat, ist die Tendenz zur “medialen Hetzkampagne”.Jüngst auch bei der Fehde zwischen Jürgen Klopp und Jochen Breyer zu beobachten. “Klopps neuster Ausraster” hieß es an vielen Stellen. Ja, wenn es denn einer gewesen wäre. "Tu es für die Auflage", wird es durch manche Redaktionsräume geschallt haben. Und wirklich: “Klopp gibt eine beherrschte Antwort, auf eine unqualifizierte Reporterfrage” ließt sich einfach einschläfernd. Aber es wäre die Wahrheit gewesen. 

Apr 9
Ja, sind denn alle beKloppt ?

"Als ich fünf war, hat meine Mutter immer gesagt, dass es das Wichtigste im Leben sei, glücklich zu sein. Als ich später in die Schule kam, baten sie mich aufzuschreiben, was ich später einmal werden möchte. Ich schrieb auf: ,glücklich’. Sie sagten mir, ich hätte die Frage nicht richtig verstanden, und ich antwortete ihnen, dass sie das Leben nicht richtig verstanden hätten (John Lennon)"

Apr 9